Ja, auf jeden Fall. Meistens passiert das in der Nacht, wenn der Verstand schläft. Nur sollte man auch sehr aufpassen, dass man grundsätzlich die spirituelle Erdung nicht verliert. Die Erdung ist bei solchen Themen überaus wichtig!

Benjamin Chamuel: Sie beschreibt eigentlich die Multidimensionalität, oder?

Sabine Sangitar: Ja, aber das ist zu wenig. Das ist nur ein Wort, das so vieles beinhaltet. Du kannst multidimensional gleichzeitig an ganz vielen Orten oder in Zeitzyklen sein, weil – wie sie es sehr schön sagt – die lineare Zeit nur ein kurzer energetischer Prozess von dem Ganzem ist. Nur muss man da aufpassen! Wenn man sich da zu sehr hineinbegibt – auch mit dem Verstand –, kann man leicht mal schnell überfordert sein. Das sollte man eigentlich lassen.

Benjamin Chamuel: Okay. Also, was du ihr raten kannst, ist im Prinzip, diese Gedanken mal ruhen zu lassen …

Sabine Sangitar: Es anzuerkennen, dass es so ist, und es dann ruhen zu lassen. Und wenn man sich damit beschäftigt, sich dann ganz speziell nur auf eine Inkarnation zu konzentrieren.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+7