Geduld. Geduld und immer wieder einen anderen Blickwinkel. Denn diese Kinder, die jetzt tatsächlich wirken, die sind anders; die lassen sich auch von Eltern nicht mehr wirklich erziehen. Das ist etwas Positives, aber für Eltern, die drinstecken natürlich nervenaufreibend.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

Das könnte dich auch interessieren:

Wie kann ich auf Jugendliche reagieren, die sehr impulsiv, rebellisch und aggressiv sind?