Meine Lieben, zuallererst einmal freue ich mich so sehr auf den Tag der Begegnung. Ich freue mich so unglaublich, euch zu sehen und vor euch zu stehen – da reichen keine Worte, die das ausdrücken können, wie sehr ich mich darauf freue! Es wird auch ein sehr intensiver Tag werden, weil die Geistige Welt natürlich versucht, so viele energetische Ströme zu euch zu bringen und energetische Muster einzubetten, wie irgend möglich, damit ihr die Vielfalt und die Verschiedenartigkeit dieser neuen Energien auch alle spüren und in euch aufnehmen könnt. Und ich werde auch ein bisschen erzählen und erklären.

Was ich persönlich sehr gut finde, ist, dass auch Shiva eine Botschaft gibt. Dieses Transformatorische ist immer gut, denn durch die große Gemeinschaft, die vor Ort zusammen sein wird, kann sich sehr viel lösen. Das ist ähnlich wie bei einem Gelöbnis: Je größer die Gemeinschaft, je mehr eine gebündelte Absicht erzeugt wird, desto leichter kann sich etwas lösen – und deshalb wurde Shiva auch auserwählt. Ich glaube, dass es in dieser Zeit, in der wir uns befinden, ganz wichtig ist, dass man diese Transformationen durchlebt und sie sozusagen auflöst, weil die ganzen neuen Energien sehr durchdringend sind. Nach jeder Transformation, die man durchlebt – auch wenn sie sich erst einmal unangenehm anfühlt –, ist man frei und wenn man frei ist, kann man diese gebündelten, neuen Energien ganz anders aufnehmen. Eine Transformation mit Shiva bedeutet auch gleichzeitig immer, dass die Oberfläche der Seele gereinigt wird. Das ist auch noch einmal sehr gut. Durch die persönlichen Essenzen schaue ich mir die Lichtkörper ja immer ganz genau an und dabei ist mir aufgefallen, dass bei sehr vielen, bei ungefähr 70 Prozent, die Oberfläche der Seele sehr gut ist. Man merkt wirklich, wie ihr mit Ana’Anaraa in tiefer Absicht wirkt und trotzdem ist mir bei der Vielfalt und großen Menge an persönlichen Essenzen aufgefallen, dass jeder Einzelne doch noch Ana’Anaraa braucht und Ana’Anaraa der Essenz hinzugefügt wurde – und deshalb ist es auch sehr gut, dass Shiva das jetzt noch einmal mit einer großen, transformatorischen Reinigung macht. Ich könnte mir vorstellen, dass das sehr befreiend auf alles wirkt, und darauf freue ich mich besonders.

Ich freue mich aber auch sehr auf das Jesus-Channeling. Das kann man im Programm gar nicht so herauslesen, aber ich glaube, dass dieses Jesus-Channeling sehr intensiv wird.Ich freue mich so sehr und kann es kaum noch erwarten, dass endlich Samstag ist und ich dann vor euch stehe. Nur noch zweimal schlafen. Soo schön.

♥️ Sabine Sangitar

Zur Anmeldung: https://www.shimaa.de/veranstaltungen/termine/detail/calendar/07/06/event/tx_cal_phpicalendar/tag-der-begegnung-in-rosenheim-1/

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+214