Wenn du gut geerdet bist, dann transformierst du alles, was dir an kollektiven Energien anhaftet, die dir nicht guttun. Was auch bei vielen eine Rolle spielt, sind die Gelübde und Gelöbnisse von Avalon oder aus atlantischen Zeiten. Das hängt viel mit Erdung zusammen. Viele verstehen einfach nicht, dass Erdung so wichtig ist. Doch das ist die Energie, die verwurzelt ist mit deinen ganzen Abdrücken verschiedener Zeitzyklen. Und jedes Mal, wenn du dich erdest, geht eine Verbindung in diese Felder und kann energetische Strukturen, die dir nicht mehr dienlich sind, transformieren.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+8

Das könnte dich auch interessieren:

Woran erkennt man einen spirituell bewussten Menschen?