Sangitar: Natürlich! Hättet ihr keine Sehnsucht, würdet ihr euch nicht weiterentwickeln – das ist ein ganz natürlicher Vorgang! Fast in allen Lichtkörpern – mit nur ganz wenigen Ausnahmen – kann ich feststellen, dass die Traurigkeit nichts anderes als die Sehnsucht ist. Würdet ihr euren Blickwinkel und eure Seele auf die Sehnsucht fokussieren, würde sich die Traurigkeit schon verändern. Würdet ihr die Sehnsucht in ihrer Bewusstheit erkennen, begreifen und sie fühlbar machen, würde Freude daraus entstehen und somit Sol’A’Vana!

Auszug aus Band 3 der Buchreihe “Die 36 Hohen Räte”: Hier geht's zum Buch

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+166

Das könnte dich auch interessieren:

Gibt es einen Tipp, was ich machen kann, wenn ich großes Heimweh zu meinem Ursprung Quadril 5 empfinde?

Was geschah als die Luziferenergie auf dem Ur-Planeten einschlug?