Ja.

„Kann es sein, dass ich alleine bleiben soll?“

Sabine Sangitar: Nein.

„Oder kann ich das ändern und wenn ja, wie?“

Sabine Sangitar: Das Gelöbnis durchbrechen. Das dauert länger, das muss man öfter wiederholen. Das Problem haben viele Menschen, dass sie in Zeiten von Avalon Gelöbnisse abgelegt haben, die heute überhaupt nicht mehr dienlich sind. Das gilt für Armut, für Nicht-Sprechen, für menschliche Liebe, für Fähigkeiten – das gilt für so vieles. Und dann ist es wirklich das Beste, wenn man ganz tief in die Absicht geht und darum bittet, dass diese Gelöbnisse aufgelöst werden. Auch wenn es kein Hohepriester ist, aber Melek Metatron ist dafür am besten.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+158

Das könnte dich auch interessieren:

Wie kann sich der Erlösungsprozess noch weicher vollziehen?

Warum wurden die Informationen zur Priesterschaft und Magie nicht sofort freigegeben?

Welche Herausforderungen sind und waren mit der Zeitepoche Avalon verbunden?

Welche Bedeutung haben der Lebenssatz, die Lebenszahl und der Farbstrahl?

Wer oder was ist ein Merlin?