Zum einen kannst du im Erwachungsprozess spüren, dass sich in deinem Leben sehr vieles verändert, bis hin zu energetischen Wahrnehmungen und Bildern, die du mit deinem Inneren Auge siehst. Es kann aber auch passieren, dass ein Erwachungsprozess stattfindet und du selbst es tatsächlich nicht weißt, dass du erwacht bist. Doch du spürst es im Alltag, und zwar im Grunde genommen so, wie es Kryon gesagt hat, dass du ausgeglichen, voller Liebe, menschlicher Liebe, Geborgenheit, Frieden, Mut und Fülle bist.

Die Frage, was man denn in diesem erwachten Zustand tun kann, finde ich fast noch spannender. Sie ist momentan, für diese Zeit, für diese Durchgangsphase, auch ganz besonders wichtig: Das A und O eines erwachten Menschen ist es, etwas zu fühlen, wie man es vielleicht immer in dieser Dualität gefühlt hat, dann aber aus diesem Gefühl herauszugehen, seinen Standpunkt zu verändern und es aus verschiedenen Blickwinkeln heraus zu betrachten. Das hilft in allen Lebenslagen.

Normalerweise sind wir so programmiert, dass wir in einer Situation etwas fühlen und denken und daraufhin mit dieser Situation, diesen Gefühlen und Gedanken umgehen, ohne darüber nachzudenken, dass es eigentlich noch andere Sichtweisen gibt. Diese verschiedenen Sichtweisen einnehmen zu können, zeigt bei einem erwachten Menschen wirklich ganz viel an.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst