Sangitar: Stell dir vor, wie du einst ein vollkommenes Wesen in deiner Schwingung und in deinen Tönen warst und dich aus deiner vollkommenen Schwingung heraus entschieden hast, in die Dualität zu inkarnieren. So hast du begonnen, dich Schritt für Schritt zu verdichten. Über die Zeit hat sich das Chakra-System und der körperliche Aspekt herausgebildet. Du bist sehr viel persönlicher geworden und bist in die Bewertung gegangen.

Dadurch hat sich dein Vollkommener Ton – deine vollkommene Schwingung – zurückgezogen. Sie ist zwar nach wie vor da – du bist nach wie vor vollkommen –, doch ist diese Vollkommenheit mit sehr vielen Dualitätsenergien überdeckt. Wenn du wieder zu deiner Vollkommenheit – die du ja in dir trägst – erwachst, dann wird dieser Vollkommene Ton in einem bestimmten Rhythmus zu zirkulieren beginnen und etwas in dir auslösen, dass du in deinem menschlichen Sein als Ton empfinden wirst.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

Das könnte dich auch interessieren:

Was ist Merkaba-Erwachen?

Welche Bedeutung hat die Menschlichkeit in der Spiritualität?

Ist es richtig, dass manche Menschen ihren Vollkommenen Ton inzwischen schon hören oder spüren können?

Was ist mentales Erwachen?

Was hat der Mystische Heilgeist mit dem Erwachen zu tun?