Sangitar: Es gibt sehr hilfreiche Energien, die sehr einfach hervorzuholen sind, mit denen man sehr leicht arbeiten kann, um sich bewusst zu werden, energetisch auszudehnen und sein Bewusstsein zu erhöhen. Dann wiederum gibt es sehr tiefgreifende Energien, die sehr schwer zu greifen sind. Dazu gehört alles und jegliche Mystische – und der Mystische Heilgeist ist überhaupt nicht greifbar.

Es gibt Energien im Universum und Energien in unserem eigenen Feld – wobei wir ja auch Teil des Universums sind – und wir alle tragen den Mystischen Heilgeist! Doch den Mystischen Heilgeist, den du besitzt, der hält Einzug oder auch nicht. Es gibt kaum Kompromisse in diesem energetischen Feld. Dem Mystischen Heilgeist gewährst du am besten, Einzug zu halten, indem du deine Gedanken kontrollierst und deinem Verstand die Macht raubst.

Die Mystik ist ein Feld der Energie, das überaus machtvoll ist und deshalb sehr schwer freigegeben wird. Wenn der Verstand blockiert ist, macht die Mystik vor ihm Halt. Es fließt nicht ein bisschen Mystischer Heilgeist ein. Es ist möglich, dass ein bisschen Heilung einfließt oder ein bisschen Erwachen, aber der Mystische Heilgeist stoppt. Es gibt Augenblicke tiefer innerer Verbundenheit, in denen die mentale Ebene beseelt ist vom Mystischen Heilgeist – was auch immer du getan hast, um diesen Moment zu bewirken, solltest du öfter wiederholen.

Du spürst, dass der Mystische Heilgeist eingezogen hat, indem ein immenses Wissen an Energie plötzlich freigesetzt wird. Dann weißt du einfach und die kollektiven, dualen Gedanken sind so fern und distanziert von dir, dass du sie nicht ernst nimmst. Was du mit dem Mystischen Heilgeist ernst nimmst, ist die göttliche Macht in dir. Dies kannst du fördern, indem du zuallererst der Mystik Raum in dir einräumst. Jede Energie möchte gesehen und beachtet werden. Wenn du in deinen Gedanken Stille einkehren lässt, dann kann die Mystik ihren Platz einnehmen, dann kann der Mystische Heilgeist Einzug halten, sich ausdehnen und sich seinen Weg suchen.

Der Mystische Heilgeist ist eine Energie, die Klarheit und Struktur in deine Gedanken bringt. Er hilft dir, deine Gedanken über einen sehr langen Zeitraum zu fokussieren – in eine Richtung, die positiv ist. Der Mystische Heilgeist macht weder müde noch ruft er irgendwelche Symptome hervor. Das Einzige, das man durch ihn spürt, ist die Unterstützung, die Gedanken und den Blickwinkel der Fokussierung auf das zu lenken, worauf man sich eigentlich ausrichten sollte, nämlich auf das Positive, Schöne und Wahre. Je tiefer du den Mystischen Heilgeist in dir aufnimmst, desto leichter wird es dir fallen, über einen langen Zeitraum in deinen Gedanken in dieser Energie zu bleiben.

Doch wir kennen das alle – das ist zu menschlich –, dass man natürlich die Ausrichtung der Sicht auf das Schöne, Wahre und Gute, auf Fülle, Gesundheit, menschliche Liebe, Geborgenheit und Frieden lenkt, es dann aber Situationen gibt, die einen da wieder herausreißen – und das können ganz kleine Situationen im Alltag sein. Wenn man den Mystischen Heilgeist so richtig zur Gänze in sich aufgenommen hat, dann erlaubt er das nicht. Dann wird auch der Verstand zu dem, was er eigentlich für uns sein sollte, nämlich zur Ausführung dessen, was die Intuition und die innere Weisheit dir an Impulsen gibt. Du hinterfragst nicht mehr so viel, die Zweifel hören auf oder auch die Schwierigkeit, sich zu entscheiden. Der Mystische Heilgeist bringt auch die Klarheit in die Entscheidungen.

Das Blöde ist, wenn man aus den positiven Gedanken wieder herausfällt, dann verflüchtigt sich auch der Mystische Heilgeist wieder. Natürlich nicht ganz – das ist ja immer bei Energien so. Es bleibt eine Grundenergie und eine Grundstimmung erhalten. Doch es wäre sehr viel besser, wenn man die Ausrichtung der Gedanken und natürlich auch die Ausrichtung der Gefühle grundsätzlich verändert.

Wenn du dir all das, was wir über das Erwachen besprochen haben, einmal ganz tief bewusst machst und dich ganz tief entscheidest, dass dir zum Beispiel Zweifel nicht weiterhelfen oder du einfach über Widerstände rübergehst, das wäre eine Ausrichtung, die für dich persönlich nur gut sein kann. Dann erkennst du und du bist frei für dein Schöpferlicht. Das bringt dich weiter. Jede Art des Wartens, des Zweifels, der negativen Gedanken führt dich zurück in eine Grenze, die du selbst erbaust und die dir dann nicht erlaubt, diesen weiten Blick zu haben. Deshalb ist der Mystische Heilgeist so wichtig und so unterstützend.

Zum Vertiefen: Es ist ganz wichtig, zu wissen, dass der Mystische Heilgeist dich energetisch nicht überfordern kann – ganz im Gegenteil. Er unterstützt dich in all deinen Belangen: im Alltag, im Spirituellen, in Beziehungen, im Berufsleben – in allem, was du tust. Deshalb wird in den Botschaften auch immer wieder der Mystische Heilgeist angesprochen und übertragen. Natürlich kann man den Mystischen Heilgeist auch übertragen – man kann fast jede Energie übertragen –, nur ist die Frage, inwieweit der einzelne Mensch bereit ist, auch diese Vorarbeit zu leisten. Das heißt, es funktioniert nicht, über Monate oder Jahre hinweg im Zweifel, im Widerstand und in negativen Gedanken zu sein und dann zu erwarten, dass der Mystische Heilgeist von jetzt auf gleich vollkommen in einem einzieht. Deshalb wäre es so gut, wichtig und hilfreich für alle Menschen, einfach diese Gedanken zu bündeln – im wahrsten Sinne des Wortes zu bündeln – und den Blickwinkel, die Ausrichtung auf das zu lenken, was schön, gut und wahr ist. Das macht dich frei!

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+248

Das könnte dich auch interessieren:

Was ist der Mystische Heilgeist?

Ich habe die 36/48 Schritte gemacht und fühle mich nicht richtig erwacht. Wieso ist das so?

Was ist das magische Erwachen?

Was ist Merkaba-Erwachen?

Was bedeutet Ursprünglichkeit?