Eine normale Essenz wird mit einem, maximal mit zwei Ritualen energetisiert – mit dem, für was die Essenz steht. Bei einer persönlichen Essenz wird der Lichtkörper angeschaut und dann werden all die Energien, die der Lichtkörper momentan verlangt, in den Attributen gebündelt und diese Attribute werden dann in die persönliche Essenz eingebettet. Es ist immer eine Momentaufnahme. Zu lange sollte eine persönliche Essenz nicht stehen. Ich würde empfehlen, sie innerhalb von vier Wochen aufzubrauchen. Nach vier Wochen ist sie zwar immer noch gut – in dem Sinne, dass sie dir guttut –, aber natürlich kann sich das, was der Lichtkörper braucht, innerhalb von vier Wochen verändern.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+3

Das könnte dich auch interessieren:

Warum riechen manche Essenzen intensiv und manche Essenzen fast gar nicht?