Das liegt daran, dass es in unserer Welt der Sprache nur eine begrenzte Anzahl an Buchstaben gibt. Es ist so, wie es auch im irdischen Leben zum Beispiel sehr viele mit dem Namen „Susanne“ gibt, und trotzdem jede Susanne einzigartig ist – so ist es auch bei den Ursprungsnamen.
Die Einbettungen, die jeder Ursprungsname trägt, sind auf einer persönlichen Ebene der Energie völlig unterschiedlich. Wenn man zwei Fabijennas nimmt, mag der Name gleich sein und die beiden mögen sich auch in der Grundenergie gleich sein, aber sie sind doch einzigartig. Würde es eine endlose Menge an Worten und Tönen geben, gäbe es keine zwei gleichen Ursprungsnamen. So ist es das Beste, was ich als Medium mit unserer Sprache machen kann.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

Das könnte dich auch interessieren:

Welche Bedeutung haben der Lebenssatz, die Lebenszahl und der Farbstrahl?

Was ist der Unterschied zwischen Drachenenergie und Einhornenergie?

Wie weiß ich, ob ich meinen Ursprungsnamen richtig ausspreche, und wie wichtig ist das?

Was ist der Magie zugeordnet und wie kommt sie voll und ganz zum Tragen?

Wird es vorbestimmt, welches Seelenlicht von den kosmischen Eltern erschaffen wird und wer entscheidet, wer die Eltern sind?