Sangitar: „Die Beauftragte“ hört sich erst einmal sehr nüchtern an. Sie ist halt beauftragt, irgendetwas zu tun. Aber die Beauftragte hat eigentlich etwas sehr Emotionales, denn diese Ursprungsbedeutung kommt nur dann vor, wenn Jesus in seiner Inkarnation mit dir gesprochen hat und zu dir irgendetwas gesagt hat, was sehr wichtig für deine weiteren Inkarnationen und deinen weiteren Weg war, wie zum Beispiel: „Folge den Spuren der Liebe.“ Das ist eigentlich etwas sehr Emotionales und erinnert daran, was du tatsächlich in dir trägst, dass du mehr bist als nur Mensch.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+201

Das könnte dich auch interessieren:

Was bedeutet das göttliche Attribut des Mitgefühls, um auch Jesus mehr zu verstehen?

Seit wann gibt es die Weiße Priesterschaft?

Sind Melek Metatron, als erste Projektion Gottes, Shakti, Jesus und die 36 Hohen Räte alles Engelsaspekte oder Anteile der Ur-Energie, die sich im positiven Sinne abgegrenzt haben?

Wie kann ich mich mehr an die göttliche Ur-Quelle anbinden?

Wie weiß ich, ob ich meinen Ursprungsnamen richtig ausspreche, und wie wichtig ist das?