Sangitar: Grundsätzlich weißt du ja, dass alles miteinander verbunden ist, dass man nichts voneinander getrennt sehen kann und dass natürlich nichts voneinander getrennt energetisch zirkuliert. Aber für ein besseres Verständnis, ist es vielleicht einfach mal am besten, sich den Körper vorzustellen, mit den verschiedenen Organen. Die Organe brauchen sich auch, damit der Körper leben kann und doch gibt es diese verschiedenen einzelnen Organe. Im Energetischen ist es auch so, dass man es besser verstehen kann, wenn man bestimmte Bereiche einteilt und bezeichnet, auch wenn sie natürlich immer miteinander verbunden sind.

So ist es eben auch mit der Merkaba, die natürlich energetisch mit allem verbunden ist, was du in dir trägst. Aber dennoch ist sie ein eigenes Feld und was mir da wichtig ist und worüber sich vielleicht noch nicht so viele Menschen Gedanken gemacht haben, ist, dass die Merkaba viel, viel mehr beinhaltet als das Merkabareisen. Das ist zwar ein wesentlicher, doch nur ein ganz kleiner energetischer Aufgabenbereich der Merkaba – denn an sich ist die Merkaba dafür zuständig, dass du lebst!

Viele sind immer der Meinung, dass das energetische Leben – wenn man jetzt mal vom Körper absieht – die Seele ist, was einen am Leben erhält. Das stimmt so nicht. In der Seele ist der göttliche Kern, das göttliche Licht, was ewiglich lebt. Das göttliche Licht lebt ewiglich und das ist in der Seele und in dem Seelenkern, der unantastbar ist und den man auch nicht manipulieren kann oder darin eingreifen könnte. Aber bei einem körperlichen Sterbeprozess oder – sagen wir es besser andersherum – wenn ein Mensch oder eine Seele auf diesem Planeten inkarniert, dann ist es immer die Merkaba, mit den Sewaja-Engeln, was sozusagen das Leben, was die Seele trägt.

Vielleicht kennst du diese Information schon, denn ich habe sie schon einmal erzählt: Die 18 Aspekte, mit denen die Menschen inkarnieren, zirkulieren während des Lebens immer und manchmal machen sie auch, was sie wollen, dann tanzen sie in der einen Reihe, dann mal wieder in der anderen. Aspekte brauchen immer irgendeine Anbindung.

Damit sie überhaupt aktiv werden können, damit die Vielfalt der Energien herauskommen kann, braucht ein Aspekt eine Anbindung und oftmals ist es einfach so, dass zum Beispiel der Fähigkeitsaspekt sehr aktiv ist und man im Lichtkörper sehen kann, wie er zirkuliert und wie ausgedehnt die Energien sind. Aber das nützt alles nichts, wenn der Fähigkeitsaspekt keine Anbindung hat an andere Aspekte, mit denen er verschmelzen kann. Erst mit der Anbindung kommen diese Fähigkeiten zum Tragen.

Und bei einem Prozess der Geburt ist es so, dass alle Aspekte sozusagen ein Mal in dieser göttlichen Ordnung sind und die Merkaba sich öffnet und beim Sterbeprozess die Aspekte sich zusammenfalten und die Merkaba mit der Seele den Körper verlässt.

Der Blütenkern der Merkaba bedeutet im Energetischen das pure Leben! Das Lebenselixier, wenn man es so ausdrücken möchte. Es gibt keine wirkliche Bezeichnung dafür. Es ist auch so, dass dieser Kern der Merkaba – genau so wie dein Seelenkern – nicht manipulierbar ist und man kann in dieses Geschehen nicht eingreifen. Genau so, wie der göttliche Kern und die Seele immer aktiv sind, ist natürlich auch die Merkaba immer aktiv, sonst würdest du nicht leben. Sie ist zwar immer aktiv, doch meist ist diese Blüte der Merkaba in vielen Bereichen wie verschlossen.

Am besten ist es, wenn du dir einfach eine Blume vorstellst, deren Blüten noch zu sind. Jetzt in dieser Zeit, in der die Erlösungsenergien zu uns gebracht werden, die so überaus wichtig für uns sind, kann man im Lichtkörper sehen, dass die Merkaba sich immer mehr öffnet. Das bedeutet, dass dieser Kern, das Leben zu seiner Ursprünglichkeit zurückkehrt!

Wenn du das Limgaam-Wasser zu dir nimmst, dann ist es hauptsächlich der Blütenkern der Merkaba, der diese Energie aufnimmt. Natürlich wird es wie immer von allen energetischen Feldern, die du in dir trägst, aufgenommen, aber für das Wesentliche der Regeneration und Verjüngung ist energetisch der Kern der Merkaba zuständig.

Auszug aus Band 7 der Buchreihe “Die 36 Hohen Räte”: Hier geht's zum Buch

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+144

Das könnte dich auch interessieren:

Wie kann ich mir denn eine Merkaba-Reise mit meinem Körper vorstellen und wie genau funktioniert es?

Wie kann ich mich mit den Lichtwesen unterhalten?

Transformationen versus Lichtkörpersymptome?

Was gibt es Allgemeines zur Merkaba und dem Reisen mit der Merkaba zu sagen?

Was ist der Unterschied zwischen einer Energie-Einbettung, einer Einweihung und den Segnungstropfen?