Stand, Feb. 2014

Sangitar: Ich wusste, dass die Tagessätze für die Menschen wichtig werden. Ich bin aber auch menschlich sehr dankbar darüber, wenn ich höre, wie schön die Unterstützung durch die Tagessätzen ist, denn es ist jetzt nicht so, dass es ganz leicht zu machen ist. Es sieht immer alles so einfach aus. Der Tagessatz steht immer so selbstverständlich im Forum drin, aber so einfach ist es eben nicht. Ich mache mir manchmal wirklich fast eine Stunde Gedanken, fühle nach und suche nach Worten, wie ich die Energie beschreiben kann. Für mich selber bräuchte ich das nicht, aber für euch mache ich das natürlich schon. Ich merke es genau anders herum. Ich merke, wenn ich einmal eine Woche keine Tagessätze mache. (Sangitar lacht.) 

Also, bei den Tagessätzen ist es wichtig, dass man versteht, dass an einem Tag nicht nur eine Energie übertragen wird. Es werden immer mehrere Energien übertragen, ich suche nur die stärkste aus. Das ist mal das eine und das andere ist, dass es auch wichtig wäre, sie wirklich in den Tag mit einzubeziehen, dass man in Situationen im Alltag, die nicht so einfach sind, die Tagesenergie und die Kristalle nutzt, die ich ja immer mit dazu schreibe. Ja, dass man diese Tagesenergie tatsächlich auch im täglichen Leben und im Alltagsgeschehen einsetzt. 

Was die Menschen auch nicht wissen, weil ich es bisher noch nicht gesagt habe: Ich schreibe unter den Tagessatz manchmal ein hilfreiches oder unterstützendes Mantra für heute darunter. Das sind zwar immer nur einfache Worte, aber sie werden hinterlegt mit einem energetischen Muster. Wenn du dieses Muster sprichst, hilft es dir in Situationen, die sonst vielleicht schwerer für dich wären, im Alltag besser zurecht zu kommen. Das ist wichtig zu wissen.

Es wäre auch gut, sich in den Tagesenergien fallen zu lassen, auch wenn es manchmal schwer ist. Es ist ja nicht immer Eleua-Energie oder Prosonodo-Licht. Es sind ja auch mal Shadees oder die mystischen Energien. Alle mystischen Energien sind sehr stark in ihrer Einströmung und können natürlich auch Lichtkörpersymptome hervorrufen – nur, die hat man so oder so, auch wenn es keinen Tagessatz geben würde. Mit dem Tagessatz weiß man es eben. Es wäre gut, wenn man sich nicht dagegen wehrt, sondern versuchen würde, diese Energien auch anzunehmen … 

Chamuel: … hindurchzugehen…. 

Sangitar: Genau. Es ist immer wieder das Gleiche. Über diesen Prozess des Annehmens haben wir auch schon oft gesprochen. Kryon hat das gestern beim öffentlichen Channeling sehr schön gesagt: Es gibt kein Zurück mehr! Man kann nicht mehr umkehren. Wo willst du denn hin? Also bleibt dir ja nur, durch das Ganze hindurchzugehen. Ich sage es jetzt einfach noch mal: Egal, welcher Weg, welche Art von Spiritualität, das ist ja ganz egal. Aber es zählt halt einfach für alles im Leben, für diese spirituelle Ausdehnung und das Bewusstsein: Es gibt keine Umkehr mehr! Was willst du denn machen?

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+52

Das könnte dich auch interessieren:

Was passiert rein beim Lesen vom Tagessatz?

Wie verwendet man die Kristalle der Tagessätze am besten?

Was die Bedeutung der Zahlenschwingung, die täglich mit den Kristallen bei den Tagessätzen gechannelt werden?