Sangitar: Natürlich gibt es unzählige Namen. In jeder Zeitepoche und Inkarnation hast du einen Namen getragen. Wenn du tatsächlich zu deinem Priesternamen geführt wirst, dann ziehst du auch die Energie zu dieser Inkarnation an. Wenn du die Schritte gehst oder auch beim Kryonfestival bist, wird von den Hohen Räten alles getan, um dich von Energiemustern aus verschiedenen Zeitepochen zu befreien. Denn ganz besonders als Priesterin hast du viele Gelöbnisse abgelegt und Versprechen gegeben, die dir in dieser Inkarnation nicht mehr dienlich sind. Es sind Gelöbnisse wie Armut, Zölibat und Sprechverbot, um nur einige zu nennen. Auch Liebesbänder, die zu jener Zeit geflochten wurden, wirken oft noch nach. 

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+277

Das könnte dich auch interessieren:

Wieso hast du dich am Freitag des kommenden Festivals für ein Verjüngungsseminar entschieden?

Ist es bei gleichen Priesternamen ähnlich wie beim Ursprungsnamen oder haben wir dann dieselbe Schulung durchlaufen oder auch gemeinsam?

Welche Bedeutung hat Asah’A’Yaan für die Menschen?