Sangitar: Asah’A’Yaan ist eine Energie von ganz besonderer Bedeutsamkeit. Ich merke es schon daran, wie viel Fokus die Geistige Welt auf Asah’A’Yaan lenkt. Wenn ich zurückdenke an die ganzen Energien, wie Janah’As’Tah, das Prosonodo-Licht, Shadees und noch viele andere Energien, die zu uns auf unseren Planeten und zu uns Menschen gebracht worden sind, dann wurde über diese Energien, obwohl sie so wunderbar sind, oftmals nur ein paarmal gesprochen und dann kam schon wieder eine andere Energie.

In der Gemeinschaft der Lichtpioniere gab es beispielsweise ein, zwei Schritte zu einer Energie mit vielen Einweihungen und Einbettungen und dann kam schon das Nächste. Ich habe es schon oft gesagt, wie schade ich es finde, dass einfach nicht die Zeit gegeben ist, sich mit bestimmten Energien viel mehr zu beschäftigen – so, wie diese Energien es eigentlich verdient hätten, weil sie so unglaublich schön und auch so wirksam sind.

Bei Asah’A’Yaan ist es ähnlich wie bei Ana’Anaraa. Das ist eine Energie, über die jetzt schon eine für uns ziemlich lange Zeit gesprochen wird – und das zeigt mir, dass es eine ganz besondere Bedeutung hat. Die Geistige Welt macht ja nichts einfach nur so; sie gibt nicht einfach irgendein Channeling, weil ihr vielleicht nichts anderes eingefallen ist, sondern alles ist genau geplant. Die Geistige Welt schaut sich immer alles sehr genau an, bereitet die Energien vor und entscheidet immer so, dass genau das, was für euch und für die Menschen das Allerwichtigste ist, auch zu uns getragen wird.

Dass Asah’A’Yaan jetzt schon eine für uns ziemlich geraume Zeit eine große Bedeutung hat, zeigt, wie groß diese Energie ist, wie viel sie beinhaltet und was diese Energie tatsächlich bewirken kann – und beim Kryonfestival wird Asah’A‘Yaan in dieser ganz großen Gemeinschaft natürlich noch einmal eine sehr intensive Energie werden. Man wird Asah’A’Yaan noch einmal ganz anders fühlen und spüren. Ich bin mir auch sicher, dass noch einmal eine Einweihung in Asah’A’Yaan kommen wird und diese Einweihung wird noch einmal sehr tiefgreifend sein. 

Ich freue mich sehr und ich glaube, dass es wirklich sehr intensiv wird, aber in einer Art der gleichzeitigen Erleichterung – Erleichterung von Lichtkörpersymptomen; Erleichterung von Zweifeln; Erleichterung durch Lösen von Gelöbnissen; Erleichterung durch Manifestieren von Fülle oder menschlicher Liebe. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle und deshalb glaube ich, dass es ein außergewöhnliches Festival werden wird, und ich freue mich wirklich sehr auf diese Tage!

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+296

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn ich ein Thema oder eine Transformation mit Shoon’A’Naar, dem Schwert Excalibur, zerschlage, kann es zu viel für mich werden?

Kann ich es zur Verjüngung bzw. zur Umprogrammierung meiner Zellen nutzen, wenn ich Lumina in meiner Persönlichen Engelsgruppe habe?

Wie kann sich der Erlösungsprozess noch weicher vollziehen?

Das Essenzen-Set Asah’A’Yaan steht momentan noch ungeöffnet bei mir. Schon, wenn ich mich nur davor hinsetze, strömt die Energie so stark in meinen Körper ein, dass ich es am Anfang kaum aushalten konnte. Was empfiehlst du mir im weiteren Umgang mit diesen Energien?

Wirken Heilenergien direkt in der Seele des Klienten oder werden Heilenergien in die Blütenkelche geleitet, wenn ich für jemanden eine Heilsitzung machen darf?