Sangitar: Asah’A’Yaan ist eine wundervolle Nährungs- und Heilungsenergie des Universums und ich freue mich sehr, dass wir bei diesem Kryonfestival im April 2024 von Melek Metatron noch eine Einweihung in die Stammenergie von Asah’A’Yaan bekommen. 
Es ist ganz wichtig, zu verstehen, dass es grundsätzlich ein großer Unterschied ist, ob eine Energie bereits auf unserem Planeten zirkuliert oder nicht, und darüber hinaus, ob man in eine Energie eingeweiht wurde oder nicht. Jede Energie – ich wiederhole das gerne und es ist auch wirklich wichtig, dass ihr das versteht, dass eine jede Energie lebendig ist und mit dir oder dem Menschen, dem du sie schickst, natürlich etwas macht und etwas bewirkt. 

Wenn du einen Menschen mit dem Kristall Asah’A’Yaan behandelst oder mit der Energie Na’Bijaa, Na’Samh oder Laae’Paash – je nachdem, was du gerade machen möchtest –, dann kommt diese Energie natürlich an und sie bewirkt auch etwas. Der Unterschied ist, dass es keine Einweihung ist. Das bedeutet, dass die Energie in dem Moment, in dem du sie schickst, ankommt, etwas bewirkt, aber die Energie sich wieder verflüchtigt.
Im Gegensatz dazu ist es eine der tiefsten Einweihungen, die man sich überhaupt vorstellen kann, wenn eine Energie über dem gesamten Planeten ausgeschüttet wird. Wenn das geschieht, bedeutet das, dass diese Energie sich nicht mehr verflüchtigt. Da Asah’A’Yaan mittlerweile auf unserem Planeten ausgeschüttet wurde, zirkuliert diese Energie immerwährend für den ganzen Planeten und somit auch für alle Menschen – sie verflüchtigt sich nun nicht mehr. Das ist der eine große Unterschied.

Dann ist es aber immer noch ein ganz besonders großer Unterschied, ob die Menschen selbst in die Energie eingeweiht wurden. Am Beispiel von Asah’A’Yaan – was eine, wie ich finde, sehr wichtige und intensive Energie ist: Sie zirkuliert nun schon auf unserem Planeten und dadurch werden die Menschen einfach mit dieser Energie berührt. Ob sie es merken oder nicht, ob sie es annehmen oder nicht, das entscheidet immer ihre Seele. 
Viele Menschen, die sich für so etwas gar nicht interessieren, nehmen diese Energie auch gar nicht auf oder sie merken es nicht, weil es dann auch nur ein geringer Anteil ist, den diese Menschen aufnehmen können – und dann könnt ihr euch vorstellen, was passiert, wenn ein Mensch eine Einweihung bekommen hat. Eine Einweihung ist dann eine Bündelung dieser Energie, die dir zugeführt wird und die sich nicht mehr verflüchtigt. Sie zirkuliert dann ständig in dir und du kannst aus diesem Feld der Energie voll schöpfen und die Energie anderen Menschen zuführen. 
Idealerweise wäre es natürlich supergut, wenn man Menschen erst in Asah’A’Yaan einweihen und sie dann mit Asah’A’Yaan behandeln könnte. Dann würde sich die Energie nicht mehr verflüchtigen und dann könnten sich die Menschen selbst die Energie zuführen – aber so weit sind wir noch nicht. 

Es ist wichtig, dass ihr versteht, dass jede Energie, die zu euch gebracht wird, natürlich etwas bewirkt, wenn ihr sie weitertragt – aber das hat nichts damit zu tun und ist völlig unterschiedlich mit einer Planetenenergie, also wenn die Energie über den Planeten ausgeschüttet wird.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+281

Das könnte dich auch interessieren:

Was bedeutet die Zahl 1728 bei der Essenz Asah’A’Yaan?

Das Essenzen-Set Asah’A’Yaan steht momentan noch ungeöffnet bei mir. Schon, wenn ich mich nur davor hinsetze, strömt die Energie so stark in meinen Körper ein, dass ich es am Anfang kaum aushalten konnte. Was empfiehlst du mir im weiteren Umgang mit diesen Energien?

Was beinhaltet die Energie Asah’A’Yaan, wie ist sie entstanden und was unterscheidet sie von anderen Heilungsenergien?

Was ist das energetische Grundmuster des Frühjahrsfestivals 2024?

Sabine Sangitar über das energetische Grundmuster des Kryonfestivals April 2024