Sangitar: Die Drachenenergie ist eine wirklich sehr intensive Energie – genauso wie die Einhornenergie. Ich bleibe aber jetzt bewusst bei der Drachenenergie.

Die Drachenenergie ist eine Energie, die du nicht aus dir selbst heraus erzeugen kannst. Fast alle Energien, die man so kennt, kann man aus sich selbst heraus erzeugen und nähren. Das geht bei der Drachenenergie nicht und das liegt wieder an den Entscheidungen, die ihr in Nyroos getroffen habt. Ich habe schon davon erzählt, doch ich gehe noch einmal darauf ein.

Jeder Mensch hat einen persönlichen Drachen und ein persönliches Einhorn. Es ist eine Energie. Als ihr in Atlantis wart, habt ihr mit der Drachen- oder Einhornenergie sehr intensiv gewirkt. Dort waren die Anfänge der Drachen- und Einhornenergie. Ihr habt diese Energie gebraucht, damit das Merkaba-Reisen funktioniert – und diese Energie habt ihr intensiv eingesetzt.

Wie du weißt, waren wir alle in Atlantis sehr spirituell und absolut erwacht. Es gab nichts, was uns – spirituell gesehen – hätte zurückhalten können. Wir waren sehr weise. Wir wussten sehr viel und haben sehr viel gewirkt, aber was wir nicht hatten, war ein ausgeprägtes Gefühl der Liebe. Das war in Atlantis noch nicht so ausgereift, wie es heute ist. Das ging erst ab Avalon los. Eigentlich sollte der Dimensionswechsel schon in Atlantis stattfinden. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass allein das Wissen um die Spiritualität und das völlige Erwachen in der Spiritualität doch nicht ausreicht, um die Energie ausreichend auszudehnen. Was tatsächlich gefehlt hat, war die tiefe Liebe.

Dass wir die Liebe noch nicht so wie heute entwickelt hatten, lag einfach daran, dass unser Chakra-System in Atlantis noch nicht so weit ausgebildet war. Als wir feststellten, dass es nicht ausreichte, haben 1728 Avatare – menschlich gesagt – sich niedergekniet und angefangen zu beten, dass Gott doch weiteratmet und wir mehr Zeit bekommen. Wie viel Zeit wir noch bekommen haben, können wir jetzt sehen – schon ganz schön viel.

Da die Erfahrung gemacht wurde, dass allein die Spiritualität nicht ausreicht, wurden daraus Konsequenzen gezogen. Die Entscheidungen dazu haben wir in Nyroos getroffen. Die Konsequenz, war die, dass viele der Fähigkeiten codiert wurden. Ich möchte noch einmal betonen, dass es nicht die Geistige Welt war, die beschlossen hat, dir deine Fähigkeiten wegzunehmen und sie zu codieren! Du selbst hast das aus freien Stücken entschieden. Du hast dir gesagt: „Okay, wenn der Dimensionswechsel nur durch unser Vertrauen und durch unsere Liebe hervorgerufen werden kann und die Voraussetzung dafür ist, dass ich Fähigkeiten ablege, dann bin ich bereit, einige von meinen wunderbaren Fähigkeiten schlafen zu legen“, und das hast du auch mit der Drachenenergie gemacht.

Sehr viele Fähigkeiten, die codiert waren, wurden gerade im Goldenen Zeitalter wieder aktiviert und sind heute frei. Doch die Drachenenergie wurde so fest verschlossen, dass sie dir praktisch entzogen wurde. Sie wurde tatsächlich aus deinem Feld herausgenommen und deshalb kannst du sie auch nicht mehr von dir heraus aktivieren. Man braucht dazu einen 19. Aspekt. Wir haben es ja bereits gehört, dass wir alle 18 Aspekte haben und wir brauchen einen 19. Aspekt, damit diese Energie sich wieder zurückführen lässt. 

Für Menschen, die mit dem 19. Aspekt noch nie in Kontakt gekommen sind, wird es etwas sehr Intensives sein. Hier ist zu sagen, dass es wieder an der Absicht und an weiteren Komponenten liegt, ob oder wie tief der 19. Aspekt zugeführt werden kann.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+297

Das könnte dich auch interessieren:

Wird es eine weitere Nullpunktenergie, Nullphase, wieder geben, in der man sich neu entscheiden kann?

Wer ist Lumina?

Welche Bedeutung hatte die Zeitepoche Nyroos für die Menschen?

Was ist der Unterschied zwischen Drachenenergie und Einhornenergie?

Warum sind oder waren die Inneren Helfer in uns deaktiviert?