Eine Art der Merkaba-Reise machen wir ständig, und zwar dann, wenn wir bei einem Channeling mit unseren Aspekten zum Beispiel zu Ashtar Sheran auf das Ashtarschiff reisen. Natürlich ist das bereits eine Reise mit der Merkaba und es ist wichtig, zu verstehen, dass das schon ein sehr intensiver, energetischer Prozess ist.

Die zweite Art, mit der Merkaba zu reisen, wäre, wenn du aus deinem Körper herausgehst und dich selbst siehst. Das heißt, wenn du zum Beispiel auf deinem Bett liegst und dich gleichzeitig dort liegen siehst. Du kannst dann auch aus dem Haus gehen, während dein Körper auf dem Bett bleibt – aber nicht so weit.

Dafür musst du wissen, wie du wieder zurück in den Körper kommst. Das geht in der Regel automatisch. Du brauchst nicht besonders viel zu tun. Normalerweise zieht es dich einfach wieder zurück zum Körper. Da kann nicht recht viel passieren. Aber sollte es nicht funktionieren, dann rufe nach Sai Baba! Er ist für solche Fälle zuständig und bringt dich wieder in deinen Körper hinein.

Die dritte Art wäre, wenn du deine Energie so bündelst und nährst, dass du deine Energie praktisch verdoppelst und damit zeitgleich woanders bist. Das machst du meistens mit den Trägerenergien, die du in dir hast, und zwar so, dass du nur Energie von dir woanders hinschickst. Du bist also nicht mit deinem Körper, sondern energetisch irgendwo anders. Das ergibt dann einen Abdruck von dir, den du nicht so leicht zurückholen kannst. Das macht aber nichts, weil du die Energie immer wieder produzieren kannst.

Die vierte Art wäre, wenn du mit deinem Körper von einem Ort zum anderen reist! Das ist die Art der Merkaba-Reise, die die Menschen wohl am meisten interessiert. Wenn du bei einem Channeling mit deinen Aspekten auf Reisen geführt wirst und zum Beispiel auf das Ashtarschiff reist, ist dabei sichergestellt, dass du behütet und beschützt wirst. Da kannst du reisen und es kann dir nichts passieren. Das ist ein großer Segen!

Wenn du mit dem physischen Körper reisen möchtest, hast du die Möglichkeit, zum Beispiel den von der Geistigen Welt angeleiteten Merkaba-Schritt zu machen. Du hast auch andere Möglichkeiten, aber auf jeden Fall setzt du die Absicht und bestimmst den Zielort. Wenn du beispielsweise nach Südengland möchtest, sagst du: „Ich möchte jetzt nach Südengland reisen.“

Die Vorbereitung, die du brauchst, machst du mit oder ohne einen geführten Schritt, aber du machst sie in gewohnter Umgebung. Stell dir mal vor, du bist dann wirklich in Südengland. Du musst wieder zurück und da bist du in keiner gewohnten Umgebung. Das ist nicht gefährlich, aber du musst wissen, was dann zu tun ist – deswegen ist das Merkaba-Reisen so ein intensiver Prozess.

Viele Menschen stellen sich das lustig vor, wie sie dann in Südengland am Strand spazieren gehen. Aber du musst dir wirklich bewusst machen, was du tust, wenn du mit der Merkaba reist und mit deinem Körper tatsächlich nicht mehr vor Ort in deinem Zimmer bist, sondern dich jetzt in Südengland befindest! Was passiert dann? Wie würdest du zurückkommen?

Chamuel: Was würdest du empfehlen?

Sangitar: Shadees ist eine unglaublich intensive Wirklichkeitsenergie. Sie fließt seit einiger Zeit auf Sol’A’Vana ein und erlaubt uns, sehr viel leichter als in der Zeit, bevor Shadees eingeflossen ist, mit der Merkaba – auch mit dem Körper – zu reisen. Dennoch musst du genau so, wie du hinreist, auch wieder zurückreisen!

Das ist – im Grunde genommen – nicht schwer. Doch ich möchte darauf hinweisen, dass du wahrscheinlich erst einmal sehr verblüfft sein wirst, wenn du mit der Merkaba reist und plötzlich tatsächlich in Südengland in Stonehenge stehst. Du musst dir das wirklich bewusst machen und dir die Frage stellen, ob du damit umgehen kannst?! Die Menschen stellen sich das toll vor und jeder wünscht sich das, doch wenn es passiert, musst du vorbereitet sein!

Ich hoffe, ich schaffe es mit meinen Worten, wirklich bewusst zu machen, was mit dir passiert, wenn du tatsächlich mit der Merkaba gereist bist, weil deine Seele in dem Moment etwas durchmacht.

Beim Merkaba-Reisen geht deine Seele durch eine Zeitreise! Du gehst wie durch einen Tunnel. Die Menschen sollten sich dessen bewusst sein! Das sage ich jetzt so streng, da es bei der aktuellen Erdenergieausdehnung möglich ist, dass das Reisen mit der Merkaba bei dem einen oder anderen funktionieren kann! Doch wenn es ein Mal funktioniert hat, bedeutet das nicht, dass es jedes Mal klappt und du immer reisen kannst. Du musst vor allem emotional und auch spirituell in einem bewussten Zustand sein, damit es möglich ist.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+74

Das könnte dich auch interessieren:

Geistige Reisen, das Merkaba-Reisen. Was hat es damit auf sich, wenn man in seiner persönlichen Zahl die Drei hat, die für das Reisen steht?

Kannst du uns etwas zur Entstehung der Priestersätze und das Reisen mit der Merkaba in frühere Inkarnationen sagen?

Wann bist du das erste Mal auf die andere Seite des Schleiers gereist und wie war das für dich?

Warum reisen viele Lichtarbeiter noch nicht mit ihrer Merkaba?

Wie kann ich mich mit den Lichtwesen unterhalten?