Sangitar: Um zu erklären, warum das deaktiviert wurde, gehe ich zurück zu den Zeitepochen: In Zeiten von Atlantis wart ihr euch spirituell zu hundert Prozent bewusst. Ihr habt mit euren Fähigkeiten zu hundert Prozent gewirkt und alles in euch war aktiv. Ihr wart vollkommen erwacht. Es wäre in Atlantis auch gar nicht anders möglich gewesen. In atlantischen Zeiten ging es darum, die Planetenenergie so weit zu erhöhen, dass Gott nicht einatmet. Du hast mitgeholfen und du hast das mit einer hundertprozentigen spirituellen Kraft, mit all deinen Fähigkeiten und mit einem hohen Bewusstsein getan. Ich mache in der Geschichte jetzt wieder zeitliche Sprünge. Denn irgendwann wurde klar, dass das nicht reicht. Es reichte nicht. Es fehlte ein großer Teil – und dieser Teil war die Emotion, die Liebe und das Vertrauen.

Und dann gab es die Zeitepoche von Nyroos, in der ihr euch noch einmal entscheiden konntet, ob ihr auf diesem Planeten bleibt, ob ihr weiter mitwirken wollt oder ob ihr ins Universum zurückkehrt. Dort, als ihr euch entschieden hattet, den Spuren der Liebe zu folgen und weiter auf diesem Planeten zu wirken, wurdet ihr gebeten, einige von euren Fähigkeiten zu deaktivieren, weil sonst das Vertrauen nicht entstehen konnte. Ein Vertrauen impliziert ja, dass man vertraut.

Und deshalb habt ihr voller Mut und mit tiefer Achtsamkeit viele eurer Fähigkeiten deaktiviert – nicht alle, aber viele – und dazu auch viele Innere Helfer. Manche von euch haben mit dem Deaktivieren von Fähigkeiten etwas übertrieben – so, wie ihr eben schon immer wart: die golden-blaue Frequenz, die ersten Wesen, die auf dem gefallenen Planeten inkarniert haben, in voller Absicht.

In Nyroos wurde ja noch einmal die Absicht überprüft und es wurden euch viele Informationen gegeben. Es war eine Zeit, in der innegehalten wurde, in der eine Rückschau stattgefunden hat. Es ging darum, was wir bis dahin schon alles geschafft hatten, wie es weitergeht und was man machen kann, damit der Planet auch tatsächlich wieder in die magnetischen Linien eintaucht. Als es dann darum ging, Fähigkeiten zu deaktivieren, habt ihr mehr deaktiviert, als nötig gewesen wäre. Aber das zeigt, in welcher Absicht ihr damals schon wart – und in der gleichen tiefen Absicht seid ihr auch heute noch!

Jetzt sind wir in der Anpassungsphase* und das ist die energetische Zeit der großen Manifestation und der Tat. Deshalb brauchen wir jetzt unsere Fähigkeiten und unser volles Bewusstsein. Aber natürlich ist es nicht ganz so einfach, Fähigkeiten wieder zu aktivieren. Wenn das so einfach wäre, dann hätten viele Menschen in vielen verschiedenen Inkarnationen aus einem Ego heraus einfach mal alle Fähigkeiten wieder aktiviert.

Es wurden schon bestimmte energetische Muster eingebaut, damit es immer wieder eine tiefe Absicht braucht, um Fähigkeiten wieder zu aktivieren. Dies ist ein längerer spiritueller Prozess, bis alle Fähigkeiten wirklich wieder aktiv sind. Die Inneren Helfer können mit dir gemeinsam ganz viel tun, damit es jetzt immer mehr in diese Richtung geht, dass all deine Schätze nicht nur herauskommen, sondern du sie auch benutzt und in die Tat gehst.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+258

Das könnte dich auch interessieren:

Kannst du uns zur Zeitepoche Nyroos mehr Informationen geben?

Welche Funktion haben die Inneren Helfer und wie wirken sie?

Ich habe eine Frage zur Wedaa-Gruppe. Wie wirkt die Gruppe und wirkt die Gruppe auch in dieser Jetzt-Zeit?

Ist die Erdung mit den Kristallen eine Reinigung für den Mystischen Heilgeist? Bewirkt die Erdung mit den Inneren Helfern dasselbe? Und wie wirkt die Erdung mit dem Fußbalsam?

Was ist die Drachenenergie und warum war sie über lange Zeit nicht zugänglich?