Sangitar: Die Geistige Welt hat im Laufe der Zeit immer wieder Channelings gegeben, bei denen die kristallinen Strukturen aufgelöst wurden – und manchmal könnte man meinen, dass es jetzt alle gewesen wären. Doch dies gehört zum Prozess des Vertrauens! Es kann und soll sich nicht so schnell auflösen. Diese Prozesse sind so, wie sie sind, und gehören dazu. Dies ist mit ein Grund, warum sich Mona‘Oha entzündet hat! Doch dieser Zyklus, in dem wir jetzt sind, ist gemessen an dem, was war – gemessen an allen Zeitepochen und Inkarnationen –, sehr kurz.

Wir haben mit den Botschaften zu Nyroos und der Wedaa-Gruppe den Kristall Anshaa erhalten. Diesen Kristall trägt jeder bereits verschlossen und verschlüsselt in sich. Als wir in Nyroos entschieden hatten, unsere Fähigkeiten zu reduzieren, weil für die kommenden Zeitepochen das Vertrauen gebraucht wurde, haben wir Anshaa in uns eingebettet. Der Kristall Anshaa stellt sicher, dass diese Verschlüsselungen wieder rückgängig gemacht werden können! Ist dieser Kristall in dir zum Leben erweckt, ist alles, was du jetzt mit dem Energiefeld von Anshaa in dir machst, unglaublich stark.

Der Kristall Anshaa ist ein sehr wichtiger Kristall! Immer wenn diese Energie genährt wird, indem du dich damit beschäftigt, wird sie stärker und intensiver. Je mehr du diesem Kristall erlaubst, in dir zu zirkulieren, desto mehr wirst du deine Fähigkeiten neu entdecken. Der Kristall wirkt wie ein Schlüssel, der die Türen zu deinen Fähigkeiten öffnet!

Nyroos war eine sehr lange Zeitepoche und eine sehr lange Nulllinie. Bei einer Nulllinie hat man immer die Möglichkeit, zu gestalten und zu manifestieren. Es wirken besondere spirituelle Kräfte und Energien, die es erlauben, etwas zu gestalten und zu manifestieren, was außerhalb einer Nulllinie so nicht möglich ist!

Und so haben wir gemeinsam gestaltet, wie es zu dem Goldenen Zeitalter kommen kann – soweit wir uns das im Großen und Ganzen vorstellen konnten. Alle Energien – die guten, kraftvollen Energien –, die uns persönlich ausmachen, haben wir genauso in Quin’Taas eingebettet wie die übergeordneten Energien, die ebenfalls in Quin’Taas eingebettet wurden. Jede Energie braucht eine Anbindung, um sich nähren zu können!

Die Wedaa-Gruppe sind jene, die die höchsten Fähigkeiten getragen haben und die in dieser Jetzt-Zeit, in der alles zur Vollendung kommt, auch wieder auserwählt sind, diese starken Fähigkeiten in sich emporzuheben! Es ist immer derselbe Zirkel: der innere, äußere und weitere Kreis mit 12, 144 und 1728. Die Wedaa-Gruppe, die Naza’Nahim hatten das Privileg, zu erfahren, dass ein Heiland die Erde betreten, die Erlösung bringen und die dritte Nulllinie einleiten wird – die höchste Energie, die es auf diesem Planeten gibt!

Die dritte Nullphase ist mit der Entzündung des Kristalls Mona’Oha eingeleitet worden! Wir befinden uns jetzt in der dritten Nulllinie – und so besteht jetzt die Möglichkeit, wieder alles neu zu gestalten! Da die Energie jetzt so hoch ist, ist es ein anderes Gestalten als in Nyroos. Es geht jetzt darum, die spirituellen Kräfte wieder hervorzuholen, in Vollkommenheit zu bringen und die Neue Welt zu gestalten. Es wirken derzeit Kräfte, die es zuvor noch nie gegeben hat. Das liegt an der Wiederanbindung an die Gotteslinien.

Energien passen sich dem Rhythmus der Erdenergie und der Menschen an und deshalb kann erst seit kurzer Zeit über Nyroos und Quin’Taas gesprochen werden. Und auch hier ist es so, dass sich Energien nähren müssen – es dauert seine Zeit!

Auszug aus Band 5 der Buchreihe “Die 36 Hohen Räte”: Hier geht's zum Buch

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+186

Das könnte dich auch interessieren:

Warum sind oder waren die Inneren Helfer in uns deaktiviert?

Womit hat sich die Wedaa-Gruppe in Nyroos befasst und warum?

Welche Bedeutung hatte die Zeitepoche Nyroos für die Menschen?

Was trug sich in der Zeitepoche Nyroos zu?

Was ist die Drachenenergie und warum war sie über lange Zeit nicht zugänglich?