Sangitar: Die Geistige Welt spricht ja sehr oft, fast bei jedem Channeling, zu uns von den Veränderungen – von den großen Veränderungen, den kleinen Veränderungen und davon, dass sich der Atem Gottes verändert. Ich möchte einfach mal ein bisschen aus der menschlichen Sicht heraus darüber sprechen, damit du vielleicht noch besser oder intensiver fühlen kannst, was die Geistige Welt mit diesen Veränderungen eigentlich meint.

Grundsätzlich ist dieser Prozess, den wir alle – nicht nur in dieser Inkarnation, sondern seit Anbeginn der Zeit – angestrebt haben, beendet, weil der Kristall Mona‘Oha entzündet wurde!

Jetzt hat die Neue Zeit, die Dritte Zeit, begonnen und das Feld Quin'Taas wurde geöffnet. Quin’Taas war schon immer da. Es sind die Wirklichkeitsfelder, die bei dem Fall von Luzifer niemals von diesem Kometenhagel getroffen worden sind und die über all die Zeit sehr behütet und beschützt wurden. Seit der Entzündung des Kristalls Mona‘Oha, wurden die Wirklichkeitsfelder geöffnet und die Energie freigegeben. Diese Wirklichkeitsfelder findet man überall. Sie sind zwischen uns, um uns herum; sie liegen über dem ganzen Planeten und dehnen sich aus. Das ist die große Veränderung, die beginnt, begonnen hat und sich immer stetig weiterentwickelt.

Vielleicht kannst du das nachvollziehen, wenn du in einem Kollektiv in der Dualität bist. Ich weiß nicht ob du das kennst und du manchmal das Gefühl hast, als ob du alles träumst; als ob alles irgendwie verschoben ist? Selbst, wenn man seinen ganz normalen Alltag bewältigt, kommt einem das manchmal so unwirklich vor – und das ist ein Zeichen dafür, dass diese Wirklichkeitsenergie sich um dich herum, aber auch in dir, massiv ausdehnt.

Und was die Geistige Welt eigentlich sagen möchte: Dieser Prozess von Quin'Taas und die große Transformation, die noch kommt, hat noch nie jemand miterlebt, also weiß letztendlich keiner wirklich, was geschieht. Aber was tatsächlich geschieht ist, dass sich eben dieses Licht ausdehnt; dass die Wirklichkeit Einzug hält und dass wir Menschen die Gelegenheit haben, in dieser Neuen Welt ein neues Leben zu leben – ein Leben in Frieden, in Geborgenheit, in Fülle, in menschlicher Liebe und in Gesundheit, mit einem gesunden, körperlichen Aspekt. Das ist auch etwas sehr Wichtiges.

Ich schaue mir Lady Shyenna und dieses Geschehen sehr, sehr oft energetisch an, und dann kann man sehen, dass sich in diesem Erdgitternetz – in menschlicher Sprache ausgedrückt – wie Energiekugeln oder Energieblasen bilden, die sich füllen und irgendwann platzen. Wenn sie an diesen Leylines platzen, dann kommt es zu einer Transformation. Mal sind diese Blasen größer, mal sind sie kleiner, entsprechend sind dann auch die Transformationen größer oder etwas kleiner. In letzter Zeit waren die Transformationen sehr intensiv. Diese Bläschen waren schon keine Bläschen mehr, sondern Blasen – und was auffällig ist, was vor der Entzündung von Mona’Oha noch nicht so war, dass diese Zirkulation nicht mehr aufhört. Es ist ein immerwährender Transformationsprozess von Lady Shyenna.

Es gibt eine große Energieblase, die prall gefüllt ist. Wenn die – menschlich gesagt – platzt, dann kommt eine große Transformation, es beginnt dann noch einmal dieser Kampf zwischen der dunklen Macht und dem hellen Licht – doch das wird dazu führen, dass sehr viele Menschen begreifen und auch verstehen werden, dass das Leben, was sie führen, nicht das eigentliche Leben ist. Leider gibt es dafür keine passenden Worte.

Wir hingegen können immer noch nicht so genau fassen, dass die Neue Zeit begonnen hat, weil es noch so viele Menschen gibt, die noch nicht mal wissen, was eine Seele ist. Aber die Menschen passen sich sehr schnell bestimmten Begebenheiten an. Und wenn Menschen im Außen sehen, was geschieht, dann hören oder fühlen sie plötzlich auch ihre Seele. Und die Menschen werden bereit sein, diese Veränderung zu nehmen – die allermeisten auf jeden Fall.

Die Geistige Welt spricht sehr oft zu mir über die sogenannten „Unterstützungen“, die sich nun verändern, weil jetzt sehr viel mehr die Trägerenergien zu uns gebracht werden. Die Unterstützungen verändern sich dahingehend, dass gebündelte Energie zu uns gebracht wird, die genau in diesen Momenten besonders hilfreich und gut ist. Und eine der wichtigsten gebündelten Energien, die jeden Transformationsprozess unterstützt und zu einem positiven Ende führt, ist die Shadees-Energie.

Auszug aus Band 9 der Buchreihe “Die 36 Hohen Räte”: https://die-hohen-raete.de/buechershop-2

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+269

Das könnte dich auch interessieren:

Wird es eine weitere Nullpunktenergie, Nullphase, wieder geben, in der man sich neu entscheiden kann?

Wie wirkt sich das Neue Chakra-System im Allgemeinen aus?

Transformationen versus Lichtkörpersymptome?

Du meintest einmal, dass Lady Shyenna für die Transformationen Helfer unter den Menschen hat. Habe ich das richtig verstanden, dass wir alles in uns tragen – die Schattenseiten wie die Lichtseiten – und darüber nicht urteilen sollten?

Kannst du uns zur Zeitepoche Quin’Taas mehr erzählen?