Sangitar: Grundsätzlich muss man in dem Zusammenhang die Menschen, die den Weg der Schritte gehen, und die Menschen im Allgemeinen unterscheiden.

Chamuel: Beziehe dich bitte auf die Menschen, die das Edinaa-Chakra bereits eingebettet bekommen haben.

Sangitar: Ich merke, dass das Neue Chakra-System mehr Stabilität bringt. Wenn ich zum Beispiel die Lichtkörper der Menschen aus der Sol’A’Vana-Gruppe anschaue, ist in ihnen mehr Stabilität und mehr Kraft vorhanden. Das kann ich sehen. Ich kann auch feststellen, dass sich die Gruppe aufgrund der Stabilität tiefer einlässt. Ich merke, dass es spirituell mehr in die Tiefe geht. Es sind alle mehr bei der Sache.

Chamuel: Ist in der Spiritualität mehr Erdung?

Sangitar: Genau! Das kann ich gut beobachten.

Was sich außerdem in letzter Zeit gehäuft hat – und das hat natürlich auch mit dem Neuen Chakra-System zu tun –, ist, dass einige Menschen ihre Innere Schau erhalten haben! Dies konnte ich anhand der Lichtkörper der Menschen erkennen, für die ich persönliche Essenzen hergestellt habe. Wenn ich die persönlichen Essenzen mache, schaue ich mir dafür ja die Lichtkörper an. Ich habe es den Menschen auf ihrer Beschreibung der persönlichen Essenzen dazugeschrieben, wenn das bei ihnen der Fall war.

Die Innere Schau ist im Vereinigten Goldenen Chakra einfach leichter möglich. Die Menschen kommen viel tiefer in ihr Erwachungsgefühl. Die Erwachungsenergie war immer da! Aber sie zu fühlen und auch zu gebrauchen, das ist noch einmal etwas anderes. Wenn du einen Teller Essen auf dem Tisch stehen hast, steht dir das Essen zur Verfügung. Aber ob du es auch isst, ist eine andere Frage.

Chamuel: Bedeutet das, dass die Erwachungsenergie jetzt bis runter ins Wurzelchakra gekommen ist?

Sangitar: Ja, und durch das Goldene Vereinigte Chakra ist eine ganz nährende Kraft hinzugekommen, die es möglich macht, tiefer und konzentrierter zu fühlen.

Sangitar: Das ist doch schon ganz viel! Das darf man jetzt nicht reduzieren! Das ist wirklich sehr weitreichend, denn ich habe das die ganzen Jahre auch schon anders mitbekommen.

Das hat jetzt nicht nur mit der Sol’A’Vana-Gruppe zu tun: Was sich auch verändert hat, ist, dass durch die Stabilität der Menschen andere Botschaften kommen können. Das gleicht sich wieder aus, denn es ist ein zirkulierendes Feld zwischen der Geistigen Welt und der Gruppe. Der kollektive Lichtkörper der Gruppe ist einfach ein anderer. Die Geistige Welt nimmt den kollektiven Lichtkörper als Maßstab und passt die Channelings an diesem Lichtkörper an.

Der Informationsfluss ist bei keiner Frequenz so hoch wie bei der golden-blauen Frequenz. In diesem Sinne haben wir schon immer die höchsten Channelings erhalten. Aber jetzt geht es noch mal mehr in die Tiefe …

Chamuel:  … und das hängt mit der spirituellen Erdung zusammen, die jetzt mehr vorhanden ist. So besteht gar nicht die große Gefahr, dass manche Menschen durch die Informationen abheben.

Sangitar: Ja, oder dass sie gleich wieder davonlaufen. Die Grundstabilität sorgt dafür, dass man jetzt auch mal was sagen darf, ohne dass es gleich verkehrt aufgefasst wird.

Chamuel: Stimmt, das ist mir auch schon aufgefallen. Das nehme ich auch wahr.

Sangitar: Das ist natürlich schön. Das macht es mir leichter. Ich muss immer so aufpassen, was ich sage. Auf der einen Seite möchten die Menschen immer viele Informationen und klar reden. Aber dann muss man auch immer schauen, wie weit das gehen kann. Das ist jetzt anders geworden!

Chamuel: Heißt das, dass sich der Verstand nicht mehr so schnell einschaltet?

Sangitar: Ja, der Verstand ist das eine, aber das spirituelle Verständnis ist das andere. Das eine hängt mit dem anderen zusammen. Man kann das nicht getrennt voneinander sehen. Wenn man es insgesamt betrachtet, ist das schon eine massive Veränderung, die wahrzunehmen ist! Das ist im aller positivsten Sinne zu sehen.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+48

Das könnte dich auch interessieren:

Wie wirkt sich das Neue Chakra-System im Allgemeinen aus?

Wie bemerkt man oder weiß man, wie viele Aspekte bei einem aktiv sind oder auch nicht? Fühlt man die Aspekte? Oder sind bei allen gleich viele Aspekte da, nur nicht aktiv?

Wie kann ich tief mit den Engeln in Kontakt treten?

Ich habe eine Frage zu den 18 Aspekten und deren Verbindung: Wie kann man die einzelnen Aspekte besser fühlen und was kann man tun, um die Aspekte noch bewusster miteinander zu verbinden?

Wie steht das Neue Chakra-System in Verbindung mit den zwölf Seelenschichten?