Der Seelenname ist etwas ganz anderes! Den Seelennamen bekommst du, wenn du von einer Inkarnation nach Hause zurückkehrst. Wenn du zum Beispiel einem Planeten sehr zugehörig bist, dann wird dein Bewusstsein, dann werden Bewusstseinsabspaltungen, im Sinne von Energieströme, sich dort an den Planeten anbinden. Dort bekommst du wieder neue Töne und das ist dein Seelenname. Das ist so, wie deine irdischen Eltern dir einen Namen gegeben haben. Das hat schon eine tiefere Bindung und es bedeutet auch etwas. Es bringt dich dem Planeten näher, zu dem deine Ströme hingehen.

Nachfrage: Bedeutet das, wenn ich einen Seelennamen bekommen habe, dass ich dort sehr viel bewirkt habe?

Sabine Sangitar: Das bedeutet, dass du von einem Planeten sehr viel Energie aufgenommen hast. Dorthin werden bestimmte Ströme auch wieder zurückgeführt und dort bekommst du dann einen Seelennamen.

Der Ursprungsname ist etwas anderes. Das ist das reine Erschaffungslicht. Es entsteht aus Energie und Ton. Töne manifestieren das Licht. Das ist der Ursprung. Deine Seele erinnert sich natürlich an diese Töne, an ihre Erschaffung, und je mehr du deinen Ursprungsnamen ernst nimmst und diese Töne verwendest, desto tiefer erfreut sich deine Seele und kann sich für andere Energien öffnen.

Es gibt ganz viele Menschen, die den gleichen Ursprungsnamen tragen, die sogar die gleiche Bedeutung des Namens, die gleiche Herkunft und dieselben Ursprungseltern haben und die trotzdem völlig unterschiedlich sind. Das liegt daran, dass diese Menschen in ihren Tönen zwar dieselben Töne im Universum erhalten haben, was als Wichtigkeit für sie angesehen wurde, aber völlig andere und unterschiedliche Erlebniswelten in ihren Inkarnationszyklen haben. Deshalb ist kein Licht gleich, auch wenn es den gleichen Ursprungsnamen trägt als ein anderes Licht. Das sollte man wissen.

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+6

Das könnte dich auch interessieren:

Es gibt ja unzählige Namen, die man sich channeln lassen kann – ob die Namen deiner Persönlichen Engelsgruppe, den Namen des Schutzengels, des Botschafters der Liebe, des Persönlichen Drachens oder Einhorns, den Priesternamen oder Lebenssatz. Es gibt so vieles. Welches ist außer dem Ursprungsnamen noch von besonderer Wichtigkeit?

Ist es bei gleichen Priesternamen ähnlich wie beim Ursprungsnamen oder haben wir dann dieselbe Schulung durchlaufen oder auch gemeinsam?

Wie ist es möglich, dass mehrere Menschen den gleichen Ursprungsnamen, die gleichen Ursprungseltern, das gleiche Einhorn oder Drachen haben?

Wie weiß ich, ob ich meinen Ursprungsnamen richtig ausspreche, und wie wichtig ist das?

Wird es vorbestimmt, welches Seelenlicht von den kosmischen Eltern erschaffen wird und wer entscheidet, wer die Eltern sind?