Sangitar: Die Erlösungsenergie Ana’Anaraa befreit. Jede Seele eines Menschen will befreit werden von den kollektiven Energien, vom Ballast der Oberflächenenergie. Sie will gesehen, gehört, gefühlt und wahrgenommen werden in ihrem Leuchten – so, wie die Seele in ihrem Ursprung ist. Diese Ursprünglichkeit und die Sehnsucht, die die Seele trägt, klopfen unglaublich in euch an. Jede Seele sehnt sich nach Ana’Anaraa in jeder Form, ob per Einweihung, Übertragung oder Essenz. Es ist die Energie, die die Seele so tief berührt, weil sie sich so sehr nach Erlösung sehnt. 

Ich schaue mir sehr viele Lichtkörper an und sie sind alle schön – es fehlt nie irgendetwas. Ganz selten sehe ich mal einen Riss oder Energie, die sich staut, aber letztendlich sind die Lichtkörper immer strahlend. Was tatsächlich als Blockade wahrgenommen wird, ist die Anhaftung der kollektiven Energien und natürlich auch eigene Zweifel oder Gefühle, die die Ursprünglichkeit der Seele nicht tragen will. Diese Energien werden an die Oberfläche getragen und dort werden sie fühlbar. Davon möchte die Seele jetzt befreit werden. Das ist ein wichtiger, tiefgreifender Prozess, der nicht von heute auf morgen geht. Denn stellt euch vor, in der ganzen Inkarnation hat eure Seele mit Anhaftungen, Programmierungen zu tun. Aber Ana’Anaraa wirkt so intensiv, dass es schon ein schneller Prozess ist, der aber durchlebt werden möchte, der nicht abgebrochen werden sollte. Das kann ich euch raten.

Lese hier mehr über die Energie Ana'Anaraa

Unterstütze unser Wirken indem du den Beitrag teilst

+182

Das könnte dich auch interessieren:

Was hat es mit dem aufgestiegenen Planeten Landras auf sich?

Was bedeutet das göttliche Attribut des Mitgefühls, um auch Jesus mehr zu verstehen?

Ich fühle mich momentan oft gefangen in der Dualität, habe negative Gedanken und Gefühle sowie verschiedene Ängste. Was kann ich dagegen tun und wann hört das auf?

Was ist wichtig, um unsere mentale Ebene zu befreien und wofür?

Wie kann sich der Erlösungsprozess noch weicher vollziehen?